• Get in touch!
  • April 28, 2014
  • By:
  • Comments: 0

Nach einer erfolgreichen Sitzung am gestrigen Abend, dem 04.08. auf dem Katharinenhof wurde die Frist der Ausschreibung für „TheRhinePrize“ verlängert. Letzte Möglichkeit zur Einreichung der Entwürfe ist nun der 30. November.

Hier finden Sie die Textversion mit den notwendigen Inhalten. Eine PDF Datei zum Download wird hier in Kürze verfügbar sein. Bis dahin lesen Sie nun hier die Textversion:

TheRhinePrize
für Außenskulptur
Zur Würdigung hervorragender künstlerischer Gestaltung im Außenraum stiftet der Verein TheRhineArt e.V. den Preis „The RhinePrize“.

Die künstlerische Arbeit im Außenraum entsteht nicht allein aus der inneren Inspiration, sondern stellt sich der Kommunikation mit der Außenwelt in Raum, Natur und Architektur. Diese besondere kommunikative Qualität von Außenskulptur soll mit „TheRhinePrize“ gewürdigt werden.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird im Jahr 2015 erstmalig vergeben. Bewerben können sich professionelle Künstler jeder Altersgruppe (Studierende ab 6. Semester), die persönlich und/oder mit ihrem Werk einen freien Bezug zum Rheinland haben.

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine hochkarätige Jury:
Prof. Jürgen Klauke, Prof. Markus Lüpertz, Prof. Walter Smerling, NN sowie ein weiteres vom Vorstand des Vereins THERHINEART zu benennendes Mitglied.

 

Die Bewerbung erfolgt in zwei Stufen:

  • Die schriftliche Bewerbung mit Anschreiben ,Lebenslauf, Entwürfen und Bildmaterial (bereits ausgeführt oder auch in Planung) sollte in ausgedruckter Form nicht mehr als zehn Seiten umfassen. Weiteres Material (z.B. Bilder) kann zusätzlich auf CD beigefügt werden. Eine weitere Zusendung der Bewerbung als Email ist erwünscht.
  • Nach Nominierung von max. 20 Kandidaten: Aufstellung des Kunstwerks im Katharinenhof und Teilnahme an der Gruppenausstellung der „TheRhinePrize“-Nominierten (zur Zeitschiene und zum Aufstellungsort s. weiter unten)

Die Preisverleihung findet mit Eröffnung der Ausstellung durch den Vorsitzenden der Jury und die Gastgeber statt.

Der Ort der Präsentation ist das Gehöft „Katharinenhof“ im Landschaftsschutzgebiet von Bad Godesberg (Kottenforst). Der ehemalige Forsthof umfasst einen dreiseitig von Fachwerkhäusern umrahmten großzügigen Innenhof mit Pflasterung, Wiese und Baumbestand sowie eine große Waldlichtung mit umgebendem Baumbestand – insgesamt ca. 2 Hektar. Es geht also um die Schnittstelle Menschen-Leben-Wohnen/Natur. Eine Besichtigung zur künstlerischen Inspiration ist sehr erwünscht!
Zeitschiene:
Die Bewerbungen müssen bis zum 30. September 2014 eingegangen sein.
Die Nominierung der Kandidaten erfolgt bis zum Jahresende 2014.
Die Arbeiten müssen bis spätestens Mitte Mai 2015 fertig gestellt sein. Die Aufstellung der nominierten Arbeiten erfolgt bis zum 30. Mai 2015.
Die Eröffnung der Ausstellung mit Bekanntgabe des Preisträgers ist für
Sonntag, den 7. Juni 2015 vorgesehen. Die Ausstellung endet im September 2015.

Herstellung, Transport und Aufstellung der kandidierenden Kunstwerke erfolgen auf Verantwortung, Risiko und Kosten der Künstler.

Die Bewerbung richtet sich an die Gastgeber:
TheRhineArt e.V.
c/o Anne und Konrad Beikircher
Katharinenhof
Venner Strasse 51
53177 Bonn

info@TheRhineArt.de (Rückfragen jederzeit möglich)

weitere Informationen (auch AGBs) unter www.TheRhineArt.de

Comments are closed.