• Get in touch!
  • Juni 18, 2018
  • By:
  • Comments: Kommentare deaktiviert für HIER IST DER KATALOG 2018 – Bilder folgen!


Skulpturenpark 2018

im Katharinenhof

TheRhineArt

Ochirbold Ayurzana 47 Pasquale Lo Tufo 41
Bettina Ballendat 31 Martin Lorenz 10
Sophia Bernhardt 1 Eveline Markstein 23
Veronika Blum 7 Peter Marth 15
Hans Bulla 22 Jürgen Meister 24
Reinhard Dobat 25 Ulrich Mekiska 30
Gabriela Drees-Holz 14 Jens Mohr 29
Andreas J. Finke 17 Jon Moscow 35
Nanja Gemmer 21 Matthias Nebeling 32
Roland Glatz-Wieczorek 3 Tanja Röder 40
Rainer Günther 42 Marianne Roetzel 4
Wolfgang Hunecke 9 Tilman Schmitten 28
Dorothea Kirsch 18 Andreas Schmotz 36
Jan Köthe 8 Wlodek Stopa 33
Matthias Kraus 2 Gisela Thielmann 27
Prof. Alexandra Kürtz 34 Mirko Tschauner 16
Robin Kurka 38 Stefanie v. Quast 11
Martin Langer 37 Erika Windemuth 19
Simone Carole Levy 39 Gregor Zootzky 20

 

 

 

 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

17

Andreas Finke

Titel der Arbeit

o. T.

Material und Entstehungsjahr

Eiche, farbig gefasst, Jahr 2017

Preis in Euro

2.500,-

 

 

Der Grundansatz meiner Arbeiten ist die Natur und der Mensch. Demnach Inhaltlichkeit, nicht pure Kunstästhetik.

Die Skulptur setzt Wahrnehmungen und Gedanken in Bewegung. Man entdeckt Figürliches wie Abstraktes, nimmt ausgeführte Details oder bloße Andeutungen wahr, sieht geschmeidige und kantige Formen.

 

 


 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

36
Andreas Schmotz

Titel der Arbeit

Nichtnurfüruns I
Nichtnurfüruns II
Nichtnurfüruns III

Material und Entstehungsjahr

Robinienholz, Stahlrohr, Unterlegsteine, Jahr 2018

Preis in Euro

Nichtnurfüruns I     1.800,-
Nichtnurfüruns II   1.600,-
Nichtnurfüruns III   900,.

 

 

 

 

 

 

Nichtnurfüruns besteht aus unregelmäßigen Holzblöcken, die in spielerischer Weise mit offenen Fugen übereinandergeschichtet sind. Die Textur aus Bohrlöchern bildet ein verbindendes Element und bietet zusätzlich Insekten eine Niststätte.

 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

31

Bettina Ballendat

Titel der Arbeit

Flüchtende

Material und Entstehungsjahr

Holz, Gips, Keramik   2017/2018

Preis in Euro

2.000,-

 

Die Arbeit erklärt sich selbst, und Betrachtende sind aufgefordert, sich ihre eigenen Gedanken zu machen, bzw. Ideen zur Arbeit zu entwickeln.

 


 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

18

Dorothea Kirsch

Titel der Arbeit

Stiletto

Material und Entstehungsjahr

Stahl, 2018

Preis in Euro

2.000,-

 

 

 

Ein rechter Schuh für die Riesin.

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

19

Erika Windemuth

Titel der Arbeit, Material und Entstehungsjahr

STUHL

Metall, Wachs, Jahr 2003

KOCHER

Wachs, Emaille, Jahr 1998

LIEGE

Metall, Wachs, Jahr 1996

Preise in Euro

Stuhl und Kocher je 1.800,-

Liege 2.300,-

 

Die Würde der Dinge

Die stille Dramatik vergänglicher Fundstücke ist der Ausgangspunkt meiner Arbeit. Dem Geheimnis des Fragments, der Ästhetik des Verwitterten gilt mein Interesse. Man könnte mich auch als Archäologin des Alltags bezeichnen, denn stets ist mein Thema die Zeit, der Mensch und seine Dinge. Diese Begriffe zusammenzubringen ist nur scheinbar ein Widerspruch, denn obwohl man Archäologie auf die Vergangenheit bezieht, finden die Ausgräber vornehmlich Dinge des damaligen Alltags . Fundstücke und Relikte werden mit dem Verfahren der Wachsbildnerei einen neuen Zusammenhang gestellt.

Im christlichen Kontext wurde Gelb im Spätmittelalter als Ersatz für den Goldgrund eingeführt. Es gehört als Farbe des Lichts und der Sonne zur Symbolik der Ewigkeit und Verklärung.

Durch das Einbetten profaner Dinge in Wachs, findet ein Prozess der Heraushebung aus den Zeitläuften statt. Die Begegnung mit einem kaum vergangenen Stück der eigenen Geschichte.

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

23

Eveline Markstein

Titel der Arbeit

Füllhorn

Material und Entstehungsjahr

Betonguss, Jahr 2017

Preis in Euro

2.400,- (inkl. Holzsockel)

 

 

 

Das „Füllhorn“ besteht aus gedrehten Quadraten, die sich pro gedrehter Schicht um 1 cm verkleinern.

Ausgehend von einer Seitenlänge von 39 cm dreht und verjüngt sich die Arbeit auf eine Gesamtlänge von 72cm. Dabei habe ich sowohl eine Innen- als auch eine Außendrehung geschaffen, die das Objekt in eine klangvolle Schwingung bringt.

Ich habe die Arbeit in einem Stück, aus sogenanntem „Turbo-Beton“gegossen.

 

 


 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

 

14

Gabriela Drees-Holz

Titel der Arbeit

Befreiung

Material und Entstehungsjahr

Unterkörper: Kunstharz/ 2-fach-Grundierung/ Eisengrund/ Säure,                       Torso: Keramik/ Eisengrund/ Säure Gürtel: Bronce/ Eisengrund/ Säure, Klarlack überzogen Frostempfindlich Jahr 2018

Preis in Euro

1.800,-

 

 

Es könnte der Eindruck vermittelt werden, dass sich da gerade eine Frau (bzw. deren Oberkörper) mühsam aus dem wohlgeformten perfekten Unterkörper befreit, sprich von den aktuellen Idealvorstellungen eines schönen weiblichen Körpers. Ihre noch knubbelige Haut wird sich erst nach diesem quasi „Geburtsvorgang“ so langsam glätten.

Der rechte Arm reckt sich triumphierend nach oben, sie ist aber noch nicht stabil genug, deshalb stützt sie sich mit dem linken Arm auf dem Unterkörper ab, Das mit einer etwas helleren Goldfarbgebung nur angedeutete Gesicht schaut erwartungsvoll in die Ferne bzw. Zukunft.

Torso und Unterkörper sind durch einen metallenen Gürtel miteinander verbunden, einem   Schmuckstück, das nicht nur schmücken, sondern auch auch die Getrenntheit der Körperteile unterstreichen will.

 

 

 

 

 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

27

Gisela Thielmann

Titel der Arbeit

Spaziergänger

Material und Entstehungsjahr 2018

Giessharz, Granitsäule, Kleber

Preis in Euro

Je 160,-

 

 

 

Die Figur Spaziergänger in der reduzierten Form fühlt sich wohl in der Natur zu wandern.

 

 


 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

27

Gisela Thielmann

Titel der Arbeit

Stadt der Frauen

Material und Entstehungsjahr 2018

Giessharz, Edelstahl, Acryllack, Kleber

Preis in Euro

Je 180,-

 

 

 

Die Frauenfiguren kommunizieren miteinander.

Die Formen sind reduziert und trotzdem drücken sie die momentane Handlung und Befindlichkeit aus.

Beim Betrachten kann sich jeder seine eigene Geschichte ausdenken.

 

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

20

Gregor Zootzky

Titel der Arbeit

Unaufhaltsamer Traum

Material und Entstehungsjahr:

Dachlatten, Schrauben, PU-Schaum, Acrylfarbe, Bootslack, Jahr 2014

Preis in Euro

3.500,-

 

 

 

 Das Objekt mit dem Titel „unaufhaltsamer Traum“ entstand 2014 und ist gebaut mit Materialien aus einem Baumarkt.

Das Objekt steht symbolisch für den Frieden. Die Palme ist der Wunsch nach Leichtigkeit und Harmonie, der Kettenunterbau bringt Macht mit ein, schwierige Gebiete zu erfassen und in den Frieden hinein zu führen.

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

22

Hans Bulla

Titel der Arbeit

Schädel
Paula

Material und Entstehungsjahr

Geschweißte Muttern in verschiedenen Größen, rostpatiniert

Schädel: Jahr 2017

Paula: Jahr 2016

 

Preis in Euro

Schädel: 2.200,-

Paula: 6.600,-

 

Wen beschäftigen nicht schon immer die Fragen nach Tod und Vergänglichkeit?

Hans Bulla geht dieser Frage künstlerisch -technisch neu auf dem Grund.
Er gestaltet Skulpturen, die ausschließlich aus Schraubmuttern bestehen und in einer speziellen Schweißtechnik hergestellt werden. Wie man sieht setzt er die Oberfläche aus einzelnen   Mutterpuzzleteilen zusammen. Dadurch entsteht nach Fertigstellung eine für das Auge des Betrachters sich auflösende oder zersetzende Skulptur. Als hätte ein Verwesungsprozess eingesetzt.

Obwohl die Skulpturen flächenmäßig mit vielen Freiräumen zusammengeschweißt wurden, ergeben sie doch eine figurale Einheit. Für den Betrachter scheint es als würden einzelne Figuren abheben oder sich langsam vom Irdischen entfernen und in die Unendlichkeit entschweben. Wohin die Reise letztendlich geht, vom Irdischen ins Universum, bleibt nur dem Betrachter überlassen


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

8

Jan Köthe

Titel der Arbeit

S stellt sich die Frage

Material und Entstehungsjahr

Edelstahl, Jahr 2011

 

Preis in Euro

11.800,-

 

Die Skulptur von Jan Köthe greift das philosophische Thema der „Frage“ auf – die Frage nach unserem Dasein. Sie konfrontiert damit den Betrachter und fokussiert ihn zur Auseinandersetzung. Der Mensch beschäftigt sich mit allerlei Fragen. Nur wer Fragen stellt, nur wer etwas in Frage stellt, der reflektiert sich und seine Umgebung – und versucht Antworten zu finden.

Viele Menschen stellen sich heute die Frage nach dem Sinn des Lebens. Dass wir überhaupt danach fragen, ist nicht selbstverständlich. Oder sie stellen sich z.B. die Fragen: Was ist Wahrheit? Ist Glück lernbar? Ist Moral angeboren?

Visualisiert wird das Thema in Köthes Edelstahlskulptur. Ein aufgeschnittener Ring wird zur Dreidimensionalität verformt und zu einem „S“ bzw. aus einer anderen Betrachtung zu einem „?“. Das Spiel mit dem doppeldeutigen Zeichen macht den Reiz aus.

 

Jan Köthe benutzt in seinem Atelier eine 30-Tonnen-Hydraulikpresse, die er für seine Plastiken und Skulpturen aus Edelstahl einsetzt. Sie erlaubt eine intuitive Veränderung des Stahls zu dreidimensionalen Objekten mit dynamischer Ästhetik. Es entstehen Plastiken und Skulpturen, deren starre Materialität mit der organischen Formgebung kontrastiert. Viele Werke erhalten durch dargestellte Gesten konkrete Aussagen, die einen soziokulturellen Hintergrund haben.

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

29

Jens Mohr

Titel der Arbeit

Fisch

Material und Entstehungsjahr

Treibholz, Fundstücke, Farbe, 2017

Preis in Euro

8.000,-

 

 

 

Im Rahmen des “I you Wer“ Workshops entstand mit 14 Jugendlichen dieser Beitrag zur Weltklimakonferenz 2017 in Bonn, der dort im kulturellen Ramenpogramm erstmalig gezeigt wurde.

 

 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

35

Jon Moscow

Titel der Arbeit

Fresh Ideas For An Edible Garden

Material und Entstehungsjahr

Acrylfarbe auf Pulverbeschichtung, Stahlblech, Edelstahl, Aluminium, Jahr 2017 – 2018

 

Preis in Euro

Auf Anfrage

 

Jon Moscow’s sculptures from the series “Fresh Ideas for an Edible Garden” present what he calls “salience landscapes”.In these works Jon Moscow is interested in how our digital age with its exponential increase in information together with the digital’s inherent flattening of values, affect the salience landscape we inhabit. In this rapidly shifting environment, what form does that landscape take where meaning is not static? As the digital makes it increasingly hard to stem the information torrent from penetrating our consciousness, how does this paradigm shift affect our perception of our own subjectivity and of the world? Both the world as a place that has categories and the individual as a cognitive agent with a sense of identity in it, co-spring from the process of relevance realisation which excludes whatever is unimportant. If information cannot be excluded, how does the world appear to us?Primarily through our technology we are en mass being pushed towards what Thomas Nagel calls “the view from nowhere”, the bird’s eye view where we forced in to higher levels of resolution. Will this lead us to viewing the world from a borderline of awe and wonder or will we fall in to horror and absurdity as has happened in the past? Could rationality in the original Socratic sense (those ways of being attentive and acting in the world through argumentation and care) puts us on that horizon of intelligibility where wonder and the flow of insight become our primary modes of adaptively responding to a world that will always be beyond our complete cognitive grasp? “Fresh Ideas for an Edible Garden”!!!

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

24

Jürgen Meister

Titel der Arbeit

kommen + gehen (perpetueller Zirkel)

Material und Entstehungsjahr

Stahl, gelasert, 2012

Preis in Euro

4.900,-

 

 

 

Kryptische Zeichen sind kreisförmig auf einer in einem Rahmen befestigten Scheibe angeordnet. Die Basis-Zeichen sind angelehnt an die altägyptische Hieroglyphe „kommen“ oder „gehen“, die ein schreitendendes Beinpaar zeigt. Die pragmatischen Symbole der Beinpaare tragen mehr oder weniger fiktive „Bauch- oder Kopfzeichen“, die die pragmatischen Symbole individualisieren und charakterisieren. Es entsteht ein ewiger Kreislauf aus Werden, Wachsen und Vergehen. Diese Neuinterpretation alter Zeichen ist bewusst offen angelegt, so erinnern sie an Alltagsgestände oder dienen als Symbole für Fähigkeiten oder Eigenschaften einer Person.

 

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

4

Marianne Rötzel

Titel der Arbeit

Schilfrohr (reed)

Material und Entstehungsjahr

4 mm verzinkter Draht, Stahlrohr, Baustahl, 2018

Preis in Euro

Einzelteile a 300,- €  bis 450,- €

 

Wirkung: auf einer Fläche wächst Schilfrohr.

Eigentlich ziemlich abstrakt aber gleichzeitig sehr pflanzenähnlich. Abstrakt wie eine Bleistift-Zeichnung in Draht übersetzt. Durch das Material (4 mm verzinkter Draht, silbrig-grau)   wirkt es auf grüner Wiese befremdend, es zeigt sich hart und wie selbstverständlich da-seiend wie Neophyten (eingewanderte Pflanzen). In der Höhe: von 50 cm bis 100 cm ist es doch recht auffallend.

Die Spannung zwischen lebendiger grüner Natur und künstlicher befremdender „Natur“ entsteht durch die „natürliche“ Form einerseits und dem Gegensatz in Farbe und Material andererseits.

Vergleich: Mensch – Roboter:

Solange der Roboter wie eine kastenförmige Maschine aussieht, stört es keinen. Wenn aber der Roboter die Figur eines Menschen hat, wie ein Mensch redet, sich bewegt, entsteht eine sehr irritierende Spannung.

Diese Arbeit ist auch als „Landart“ zu sehen, als Eingriff in die bestehende Natur, indem ihr ein naturähnliches, aber verstörendes Element hinzugefügt wird.

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

37

Martin Langer

Titel der Arbeit

„Geschöpfe“

Material und Entstehungsjahr

Robinienholz, 2013
Höhen: 202 / 165 cm

Preis in Euro

zusammen 3600,-

 

 

Geschöpfe

Den schier unendlichen Möglichkeitsraum der Formensprache der Natur zu durchforschen, um darin insbesondere die einfachen Formen von großer Kraft und hoher Ästhetik aufzuspüren, deren schlichte Klarheit in verschiedenste Richtungen zu variieren, durch zu deklinieren, ist das Bestreben meines künstlerischen Schaffens.

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

10

Martin Lorenz

Titel der Arbeit

Landschaft PP04

Material und Entstehungsjahr

mehrteilig, Papier, Polyester, Gips

Anzahl und Ausdehnung variabel, Jahr 2018

 

Preis in Euro

3.600,-

 

 

Katalogtext, 2. Skulpturensommer, Botanischer Garten der Universität Ulm, 2014

 

Die eine Landschaft bildenden, auf weiße Stengel mit Fruchtstand reduzierten Pflanzen repräsentieren eine minimalistische Landschaft aus abgelebten oder noch aufblühenden Pflanzen.

Die Blume weist sich aus, auch wenn ihr alle Pracht fehlt, aber wie sagte der große Vincent van Gogh so schön: „Wenn Blumen, gleichgültig welcher Farben und Formen, zusammenstehen, kann niemals ein Bild der Disharmonie entstehen.“ Jeder Betrachter dürfte im Angesicht dieser Landschaft dem Zitat des Meisters zustimmen.

(Sabine Idstein, Kunsthistorikerin, Mainz, 2014)

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

2

Matthias Kraus

Titel der Arbeit

Promenade der Elementarteile

Material und Entstehungsjahr

Stahl, Draht, Streckmetall

 

Preis in Euro

auf Anfrage, kann man komplett kaufen, aber auch Elementarteile einzeln

 

 

 

Auf einem Stahlträger stehen 5 Elementarteile, alle sind durch Wind- oder Handeinwirkung drehbar und beweglich. Die Figuren sind farbig lackiert.

 

 

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

32

Matthias Nebeling

Titel der Arbeit

Marketing

Material und Entstehungsjahr

Holz, gefärbt und lackkiert, Jahr 2018

 

Preis in Euro

4.200,-

 

 

 

 

Das Objekt besteht aus zwei teilnehmenden Figuren, die sich zueinander oder gegeneinander drehen bis irgendwann eine „Übereinkunft“ entsteht.

 

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

16

Mirko Tschauner

Titel der Arbeit

Detektor

Material und Entstehungsjahr

Beton, Jahr 2012

 

Preis in Euro

8.000,-

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

21

Nanja Gemmer

Titel der Arbeit

Schichtwechsel

Material und Entstehungsjahr

Lack auf geschichtetes Metall und Beton

 

Preis in Euro

6.000,-

 

 Der Titel Schichtwechsel,

greift den Wechsel der gleichen Schichten des Materials auf, die in der Entwicklung an Stellen verdichten und sich wieder öffnen. Die beiden Figuren sind fließend und wirken im gleichen Rhythmus tanzend in der Natur.  Das Ablösen der Schicht bringt das niemals Ruhen der Arbeit, so wie hier die pausenlose Schichtung des Materials. Die mit einer Vitalität einer kraftvollen Existenz die Natur, den Betrachter und sich selbst verbindet und belebt. Diese Arbeit fordert die Mobilität des Betrachters, der die unterschiedlichen Perspektiven und Blickwinkel erforschen muss, um die Mehrseitigkeit der Ansichten zu erfahren. Der sich wandelnde Dialog mit der Umgebung, ergänzt die Assoziationskette im Kopf des Betrachters.

Die Wirbelsäule der Kunst?

Ein Fossil?

Ein andersartiges Wesen aus dem Weltall?

Die einzelnen Schichten lassen sich durch ihre Vielzahl zu einer endlosen Linie fortsetzten. Den spürbaren Rhythmus greifen die Figuren auf, obwohl sie ein Stück voneinander entfernt stehen.

 

 

 

 

 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

47

Ochirbold Ayurzana

Titel der Arbeit

Bewusstsein (Consciousness)

Material und Entstehungsjahr

Edelstahl, Jahr 2018

 

Preis in Euro

9.000,- Einzelstück

 

 

Ochirbold Ayurzana

Titel der Arbeit

Hengst

Material und Entstehungsjahr

Bronze, Jahr 2017

 

Preis in Euro

16.000,- Auflage 5

 

B

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

41

Pasquale LoTufo

Titel der Arbeit

Zusammenhalt

Material und Entstehungsjahr

Birnbaum, Hartöl, Wachs, Jahr 2008

Preis in Euro

5.700,-

 

 

 

Die Inspiration ist unsere Gesellschaft, die immer weiter auseinander geht. Wertvolles wie Menschlichkeit, Vertrauen gehen verloren, wobei die Menschen nicht verstehen, dass wir einander brauchen, dass wir allein nicht existieren können.

 

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

15

Peter Marth

Titel der Arbeit

Standpunkte

Material und Entstehungsjahr

PU-Schaum, Stahl, Farbe  

Preis in Euro

1.200,- je Kopf

 

 

 

Die Skulptur besteht aus 3 einzelnen Köpfen, die je nach Blickrichtung und nach Augenhöhe in Beziehung zueinander treten.

 

Jeder Kopf ist ein Einzelstück und trägt individuelle Mimik und Gestik. Unterstrichen durch die Blickrichtung, wird der Eindruck von Zuwendung oder Ablehnung vermittelt.

 

Jeder der 3 Individual-Köpfe kommt zunächst mit seiner massigen Erscheinung daher, und erscheint stark und machtvoll.

 

Die dünnen Stäbe mit denen sie jeweils am Boden befestigt sind, lösen jedoch den stabilen ersten Eindruck auf. Fragil und Labil wirken sie in Richtung Boden.

 

Die offensichtliche Diskrepanz zwischen dem ersten Eindruck und zweiten Hinschauen wird nicht aufgelöst.

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

5

Peter Nettesheim

Titel der Arbeit

 

Material und Entstehungsjahr

Douglasie, Jahr 2017,

 

Preis in Euro

4.800,-

 

 

 

.

 

 

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

34

Prof. Alexandra Kürtz

Titel der Arbeit

Gewäsch

Material und Entstehungsjahr

Wäsche (gebraucht), Wäscheleine, Wäscheklammern, Wäscheklammerbeutel, Wäschekorb, Jahr 2018

 

Preis in Euro

1.800,-

 

Gewäsch – eine ortsbezogene Installation für den Katharinenhof

In der Nähe des Hofes spanne ich zwischen zwei Bäumen eine Wäscheleine und hänge Wäsche auf. Alle Textilien sind gebraucht.
Die gereihte Hängung ist inhaltlich, farblich und von der Form her
genau durchdacht.
Ich beziehe mich dabei auf die textile Geschichte des Katharinenhofs:
Dieser gehörte einst dem einflussreichen Textilfabrikanten
Ludwig-Maximilian Freiherr von Rigal-Grunland. Ab 1941 wohnte dort die
Familie Schmitz, die europaweit durch ihr „Seidenhaus Schmitz“ bekannt
war.

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

42

Rainer Günther

Titel der Arbeit

Der Tod und das Mädchen

Material und Entstehungsjahr

Douglasie gesägt, patiniert, Jahr 2017,

 

Preis in Euro

4.800,-

 

 

 

Für diese Arbeit habe ich ein klassisches Thema gewählt. Unter dem Titel „Der Tod und das Mädchen“ finden sich Arbeiten von Hans Baldung Grien im 16. Jh. bis zu Alfred Hrdlicka im 20. Jh. Am bekanntesten ist die Liedfassung von Schubert.

 

Der Tod umgibt die Skulptur: Rückseitig eine gerippte schwarze Stele, vorderseitig das dem Tod geweihte schwarze Antlitz des Mädchens.

Ein wuchtiger Arm stemmt sich gegen die Umfassung des Todes. Der bunt patinierte Körper des Mädchens zeigt sich im Profil.

Positiver und negativer Raum und das kantige Emporstreben geben dem Geschehen einen dramatischen Impuls, der durch eine reduzierte Formensprache und farbige Akzente gebrochen wird.

 

 

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

25

Reinhard Dobat

Titel der Arbeit

Großer Schamane

Material und Entstehungsjahr

Lehm / Treibholz , teilweise farbig gefasst, 2018

Preis in Euro

1.800,-

 

 

 

Lehm-Holz-Figur, tanzend aus der Erde emporwachsend, nach oben strebend, in Trance entrückt

 

 


 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

38

Robin Kurka

Titel der Arbeit

Straussenherde

Material und Entstehungsjahr

Stahlplastik / Bronze / Blattgold 24 ct. / 2016

Preis in Euro
Bronze vergoldet je:     1.500 €                                                   Bronze je:             1.300 €

Zur Arbeit allgemein ein Text des Schriftstellers Rolf Höfer.
(Auszug)Über Wesen und Werk:Robin Kurka ist zweifellos ein vielseitiger Künstler. Er handhabt unterschiedlichste Ausdrucksmittel mit spielerischer Unbekümmertheit. Bei aller handwerklichen Professionalität, die überhand nehmend zur Gefahr für den Inhalt werden kann, ziehlt sein Gestaltungswille auf einen speziellen Erfahrungsraum. Es ist der Moment, wo die unmittelbare, ungefilterte Sinneswelt dem Bedeutung gebenden Intellekt begegnet. Da wo die sinnliche Empfindung auf den reduzierenden Verstand trifft, wo vielfältige Fülle zugunsten der Eindeutigkeit reduziert wird. Da wo das Ursprüngliche in domestizierten Formen zu Floskeln erstarrt, setzt Kurka den Hebel an.Mal dekonstruiert er zweckformuliertes Material, in dem er technisches Stückwerk in einen neuen Bedeutungszusammenhang fügt, mal lässt er sich von Fundstücken aus der Natur beeindrucken, um sich sodann auf den Weg zum in ihnen verborgenen Gehalt zu machen. Dann wieder begibt er sich aus reiner Freude am Tun auf den Weg, überlässt sich ganz dem   Gestaltungsprozess und findet am Ende ihn selbst überraschendes.Bei solch vielfältiger Herangehensweise gerät aber eines nicht aus dem Blick: Das handwerkliche Können dient dem Spiel mit Form und Sinn. Es geht nicht in erster Linie darum perfekt auszuformulieren, sondern in der Gestalt auch Raum zu lassen für das, was der Rezipient mitbringt.
Seine Arbeiten, so unterschiedlich sie sich darstellen, sind getragen vom Wissen um das spielende Kind in uns, und beseelt von dem Willen es aufzufinden und anzusprechen. Der in vielen Arbeiten spürbare Humor ist weder auf flachen Knalleffekt noch auf zynische Kritik ausgelegt. Er ist schlicht und einfach angewandte Menschenliebe.

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

3

Roland Glatz-Wieczorek

Titel der Arbeit

Die Hoffnung

Material und Entstehungsjahr

Holz / Esche

Gewicht ca. 200kg

 

Preis in Euro

3.900,-

 

 

 

Die Hoffnung ist der schmale Grat zwischen Absturz und Neubeginn.                                                   Sie trägt die Last der Entscheidung auf ihren Schultern. Mit ihr kann alles gelingen oder alles verloren sein.                                                        Sie ist die Königin.

Entweder ebnet sie uns den Weg für unser Vorhaben, oder sie stürzt und alles ist verloren, war ein verblasster Hoffnungsschimmer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

3

Roland Glatz-Wieczorek

Titel der Arbeit

Lichtfresser

Material und Entstehungsjahr

Holz / Esche

Gewicht ca. 700kg

 

Preis in Euro

4.800,-

 

 

 

Lichtfresser, ist der Schatten in uns Menschen und in der Welt. Wir wollen ihn nicht sehen, wollen ihn aus unseren Gedanken verdrängen.                                     Aber er ist da, ein Urgeschöpf, so alt wie die Welt selbst.                                                      Er ist das schwarze Loch und saugt uns Lichtwesen das Lebenselixier.                                 Seine Physis ist nicht aus Fleisch (Holz), er befindet sich in einem anderen Zustand.

Das Verbrennen des Holzes und die Transformation in Kohle erzeugt diesen neuen Zustand.

 

 

 


 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

39

Simone Carole Levy

Titel der Arbeit

Leichtigkeit

Material und Entstehungsjahr

Lärche auf Eichensockel, Jahr 2016

Preis in Euro

1.500,-

 

 

 

 

Der alte Eichenbalken unten ist das Fundament für den verspielten oberen Teil aus Lärche.
Verwurzelt in unserer Herkunft (Geschichte, Kultur, Familie) finden wir die Kraft unser individuelles Leben zu gestalten bis wir Leichtigkeit und innere Freiheit finden.

.

 

 

 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

39

Simone Carole Levy

Titel der Arbeit

Musik macht frei

Material und Entstehungsjahr

Eiche, Jahr 2017

Preis in Euro

1.500,-

 

 

 

Musik als interkulturelle Sprache und Kommunikationsform, welche Brücken schlägt über die Verschiedenheiten auf allen Ebenen und uns zu Höhenflügen inspiriert. Sie ermöglicht andere Ebenen des Bewusstseins zu erlangen und zu erleben, mit anderen Menschen und Kulturen ohne Sprachbarriere zu kommunizieren.

 

 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

1

Sophia Bernhardt

Titel der Arbeit

ohne Titel     a)
ohne Titel   b)

Material und Entstehungsjahr

Cortenstahl, Jahr 2018

 

Preis in Euro

Auf Anfrage

 

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

11

Stephany von Quast

Titel der Arbeit

Geben und Nehmen

Material und Entstehungsjahr

Aluminium, 2008

Preis in Euro

12.000,- Unikat

 

Die Plastik „Geben und Nehmen“ stammt aus dem großen Themen-Zyklus „Macht euch die Erde untertan“, bestehend aus Bildern und Skulpturen.  Der Zyklus setzt sich mit der religiösen und kulturellen Entwicklung des Menschen auseinander. Dieses auch dargestellt über die Verwendung unterschiedlichster Materialien. „Geben und Nehmen“ steht für die Gegenwart, das Material: Aluminium. Eine Erinnerung, dass Nehmen auch immer Geben voraussetzt. „@earth“ ist ihr in die bittend geöffnete Handfläche geschrieben.

Der Mensch steht immer im Mittelpunkt meiner Arbeiten, mit einer optimistischen Sicht auf dessen Vielschichtigkeit und Entwicklung, dargestellt durch die verschiedene Materialien. In der Körpersprache liegt oft mehr Ausdruck als in der verbalen Mitteilung. Die aufrechte, stehende Position erlaubt ein gleichzeitiges Ruhegeben, Innehalten, Nachdenken und Beobachten. Wobei man beweglich bleibt, bereit für den Sprung zu Neuem. Mit den Füssen verwurzelt in der Erde, die Halt gibt, mit dem Kopf in den Wolken.

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

40

Tanja Röder

Titel der Arbeit

ORGANIC

Material und Entstehungsjahr

Eichenholz, farbig lasiert, Jahr 2007

 

Preis in Euro

5.300,-

 

 

 

Der Mensch wurde von der Natur geschaffen und ist Inspiration für die fließenden Formen. Dieses organische Aussehen steht im Gegensatz zur üblichen Formensprache in der Mechanik, Technik oder Architektur. Gleichzeitig zeigt die Skulptur doch Ecken und Kanten, wie sie jeder Mensch aufweist, sei es körperlich oder geistig.

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

26

Thomas Bock

Titel der Arbeit

Ordnung gerät aus dem Lot

Material und Entstehungsjahr

ST37 Baustahl, Jahr 2018,

 

Preis in Euro

4.400,-

 

 

 

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

28

Tilman Schmitten

Titel der Arbeit

Meeresrauschen
Meerkatze
Manguste

Material und Entstehungsjahr

Freihandschmiedetechnik, 2018

Preis in Euro

Meeresrauschen 1.150,-

Meerkatze 950,-

Manguste 780,-

 

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

30

Ulrich Mekiska

Titel der Arbeit

Ohne Titel

Material und Entstehungsjahr

Stahl, Jahr 2018,

 

Preis in Euro

3.800,-

 

 

 

Die ca. 220cm und 40cm breite Stahlplastik ist die Behauptung eines weiblichen Körpers.

Sie strahlt Ruhe aber auch Spannung und Konzentration aus. Durch die siluettenhafte Gestaltung, erreicht die Plastik einen hohen Abstraktionsgrad.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

7

Veronika Blum

Titel der Arbeit

 

Die Liegende mit zwei Elementen

Material und Entstehungsjahr

Stahl, Jahr 2002

 

Preis in Euro

40.000,-

 

 

Sechs Stahlplatten und fünf Stahlreifen entfächern vor unseren Augen eine Liegende. Auf einer Wiese ruhend, drückt sie sich in die Erde ein, um sich mit der Natur zu verbinden. Ihre gleichzeitige Leichtfüßigkeit und Variabilität verrät Blums spielerischen Umgang mit dem schweren Material. Die vergnügten Gefährten der Liegenden, zwei Stahlplatten auf Rollen, sind ihre treuesten Begleiter; sie weichen niemals von ihr. Aber hier muss Venus nicht Amor bändigen: Die aus zwei gleichen Elementen bestehenden Amoren sind eindeutig Teile von ihr; Wesenszeichen, durch die sich die große Figur im Raum ausdehnt. Die Liegende mit zwei Elementen pointiert Blums plastische Bestrebungen – die ausgewogene Balance von Rundungen und Geraden vermittelt einen ruhig und zugleich bewegten Zustand. Darüber hinaus erhellt die Arbeit eine zeitliche Ambivalenz: Durch ihre Massigkeit im Boden verankert, verharrt die Plastik einerseits im Augenblick, aus dem sie sich andererseits durch die Rollen, dem Fortbewegungs-Merkmal schlechthin, und die gesonderten Begleiter wieder erhebt. Eisen rostet nicht nur, Eisen schwebt..

 

 

 

 

 

 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

7

Veronika Blum

Titel der Arbeit

Fisch

Material und Entstehungsjahr

Stahl, Jahr 2012

 

Preis in Euro

15.000,-

 

 

 

Der Fisch schwimmt nicht im Teich, weil er mit dem schweren Panzer doch nur am Grund liegen würde. Vielmehr hat er sich an Land gerettet und blickt den Betrachter aus großen Telleraugen fragend und suchend an. Seine Antenne verbindet ihn mit den Elementen Luft und Erde, vielleicht auch mit dem Wasser, welches bereits die ersten Rost und Moosspuren auf dem Panzer hinterlassen hat.

 


 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

13
Winfried Becker

Titel der Arbeit

 

Material und Entstehungsjahr

Jahr 20,

 

Preis in Euro

,-

 

 

 

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

43

Wladimir & Nathalia Rudolf

Titel der Arbeit
Cafe Milonga
Tau-Tropfen

Material und Entstehungsjahr

Holz, Metall, Farbe, Jahr 2014
Metall, Glas, Licht, Jahr 2017

 

Preis in Euro

Cafe Milonga 3000,-
Tau-Tropfen 5000,-

 

 

Cafe Milonga

Die Skulptur „cafe milonga“ erzählt die Geschichte von einem Paar, das sich an einem Café trifft und unter einem Regenschirm hinsetzt. Sie sprechen gemeinsam über Ihre Zukunft und das Gespräch geht in einen Tango-Tanz über.

 

Tau-Tropfen

Wasser ist eine Energiequelle, die zum Beispiel in der Wüste zum Ausdruck kommt. Dort ist es der Grund warum Pflanzen überleben können. Wassertropfen entstehen wenn Kälte auf Wärme trifft. Wenn man dies auf das menschliche Leben überträgt, sei die Wärme die Komfortzone und die Kälte die Risikobereitschaft. Der Mensch lebe zwischen diesen beiden Gegensätzen aber nur wenn der Mensch aus seiner Komfortzone herauskommt kann er sich entwickeln.

 

 


 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

33

Wlodek Stopa

Titel der Arbeit

Wartezimmer für Individualisten II

Material und Entstehungsjahr

Dibond (Spiegel) Platten, Holz lackiert, OSB Platten, Jahr 2018

 

Preis in Euro

2.800,-

 

 

 

Gibt es Freiraum für Andersdenkende? Nonkonformisten? Individualisten? Platz um sich zu verstecken? Platz für Alle?

 

Vielleicht kann dieses Objekt als Inspiration wirken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

 

9

Wolfgang Hunecke

Titel der Arbeit

Passanten

Material und Entstehungsjahr

Stahl, gelasert, ca. 1990

 

Preis in Euro

18.000,-

 

 

 

Diese Figurengruppe spielt mit dem Positiv-Negativ-Effekt. Aus einer einzigen Platte geschnitten, können die einzelnen Elemente durch Drehung wieder zu einer geschlossenen Fläche werden.

Von dieser Skulptur existieren verschiedene Varianten, sowohl in Edelstahl im Originalformat wie auch in unterschiedlichen Verkleinerungen (meist in Privatbesitz). Einige Einzelelemente dienten auch als Druckstöcke für Hochdruckverfahren.

 

 


 

 

 

Skulpturenausstellung 2018 im Katharinenhof

TheRhineArt

 

9

Wolfgang Hunecke

Titel der Arbeit

Tänzerin

Material und Entstehungsjahr

Stahl, gelasert, ca. 1990

 

Preis in Euro

15.000,-

 

 

 

Durch die Drehung aus der Zentralachse entsteht ein Positiv-Negativ-Raum, in dem sich die Figur wie in einem Schwebezustand befindet. Die Skulptur ist aus einer Platte gefertigt, sodass sich durch eine weitere Drehung wieder eine geschlossene Fläche ergeben könnte.

Von dieser Skulptur existiert eine Variante in Edelstahl (in Privatbesitz) und drei kleinere Varianten in Stahl (alle in Privatbesitz)

 

 

Comments are closed.